do it herself leipzig

12/03/2009

do it herself – ladies in die popkultur

Filed under: ABOUT — Schlagwörter: , , , , , , , , , — doitherself @ 11:49 am

header_wordpress1

Mit dem Projekt „do it herself“ sollen Mädchen/Frauen/Transmenschen gezielt in die Sub- und soziokulturellen Strukturen des Leipziger Veranstaltungsbetriebes hinein gebracht werden. Wir wollen die Teilnehmerinnen des Projektes fit machen in DJing, VJing, TON- und LICHTTECHNIK sowie BOOKING und RAUMGESTALTUNG. Neben intensiven Workshops  und weiteren Seminaren, ist eine (für alle) öffentliche Vortragsreihe geplant, zu der wir Initiativen mit feministischen bzw queerfeministischen Ansätzen nach Leipzig einladen wollen, um sich und ihre Arbeit hier vorzustellen und auf einem Podium in Dialog mit den Besucher_innen zu kommen. Hierbei wollen wir weg vom reinen Party/Konzert/Veranstaltungsbetrieb hin zu einer größeren thematischen Vielfalt: Printmedien, Film, Bildungsarbeit, Netzwerke – und zwar, wie schon gesagt, mit queer/feministischem Hintergrund. Das Ganze heißt: „queer matters – verdächtige Angelegenheiten“ und soll an verschiedenen Orten stattfinden. Die ersten Termine stehen fest – mehr Infos dazu bekommt ihr hier:

Eingeladen werden die Workshopmacherinnen electricdress aus Postdam, das feministische Bildwechsel Archiv aus Hamburg, die Betreiber_innen des
Zucker Clubs Bremen, das Künstler_innenkollektiv homoelektrik aus Leipzig, die netzwerkerinnen propellas und die Künstlerinnengruppe V.I.P., sowiedas feministische Magazin aus Wien – fiber.

Bloggen auf WordPress.com.